Rennerfolge

Alles rund um Rennberichte und Rennergebnisse.


Jens Schwedler wird Deutscher Crossmeister 

02.10.21 Bei den nationalen Meisterschaften im Querfeldein in Kehl hat Jens Schwedler seinen Titel verteidigt und wird Deutscher Meister bei den Masters 3. Auf einem konditionell anspruchsvollen Kurs mit vielen Höhenmetern verwies er Stefan Danowski nach einem langen Duell auf den 2. Platz. 

Herzlichen Glückwunsch!

Erfolgreicher Querfeldein-Einstieg für HRV-Fahrer 

 

19.09.21 Zum Auftakt der Querfeldeinsaison konnten die Fahrer des HRV punkten:

Beim Bundesligarennen in Bensheim spielte Jens Schwedler seine Erfahrung aus und gewann bei den Masters 3, nachdem er am Tag zuvor noch den 2. Platz belegte. Max Oertzen gewann die U17-Klasse am Samstag und holt sich am Sonntag den 3. Platz.

 

Der erste Lauf des Weser-Ems-Cups in Syke endete für Max Oertzen mit einem Sieg (U17), Jens Schwedler belegte in einem hart umkämpften Rennen den 2. Platz.

 

Beim Stevens Sommercross im August standen die Nachwuchsfahren im Fokus: Bei der Doppelveranstaltung gewann Anton Kochanowsky an beiden Tagen die U15-Klasse, Vereinskollege Marius Kornmeyer glänzte mit dem 2. sowie 3. Platz in der männlichen U17-Klasse. Simon Dralle wurde am Sonntag Siebter in der U13.

Daniel Klemme Deutscher Meister Kriterium 2021

29.08.21 Bei der erstmals ausgetragenden Deutschen Meisterschaft Kriterium „Rund um das Stadttheather“ in Gießen gewinnt Daniel Klemme den Meistertitel in der Amateurklasse. Nach 64 Kilometern und 60 Punkten wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und setzte sich vor Lasse Reuß und Robert Schreiber durch. Sein Bruder Dominic wird hervorragender Zehnter.

Herzlichen Glückwunsch!

Klemme-Brüder für Kriteriums-DM qualifiziert

22.8.21 In Kempten gewann Dominik Klemme in der Amateurklasse den letzten Qualifikationslauf für die Deutsche Kriteriumsmeisterschaft souverän mit 28 Punkten. Damit steht er am 29.8.21 zusammen mit seinem Bruder Daniel an der Startlinie der DM in Gießen, die im Rahmen des Rennens „Rund um das Stadttheater Gießen“ ausgetragen wird.

Philipp Becker Sechster bei LVM

4.7.21 Bei den Meisterschaften der Nordverbände auf der Straße, die im Rahmen des 23. Großen Preises zu Lübeck ausgetragen wurde, belegte Philipp Becker den 6. Platz. Sein Ausreißversuch Mitte des Rennens wurde leider nicht belohnt und so wurde er im Sprint Sechster.

Top 10 für Max Oertzen bei Deutscher Straßenmeisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung bei seiner ersten DM 1er-Straße Nachwuchs im Rheinland-Pfälzischem Bolanden errang Max Oertzen den 8. Platz in der männlichen U17-Klasse. Das Rennen über 78 km wurde im Sprint entschieden, wo er sich nur knapp seinen Konkurrenten geschlagen geben musste. "Ich bin happy mit meiner ersten DM", so Max im Ziel.


Großzügige Spende für fleißigen Nachwuchs 

Langhans & Daub Lichtwerbung aus Neumünster spendet für Jugendtraining des HRV 


„Wer Radfahren will, der sollte auch die Möglichkeit dazu haben. Und wenn die Jugendlichen dann noch in den richtigen Händen sind, ist es umso besser!“ 

So sieht es Claus Langbehn, Geschäftsführer bei Langhans & Daub Lichtwerbung. Der Geschäftsführer des deutschlandweit agierenden Unternehmens ist selbst aktiver Radsportler, wenn er nicht gerade die Herstellung seiner Leuchttransparente für Flughafen Landebahnen und Co. oder für viele Kunden, wie Radsport von Hacht, BLOCK HOUSE oder Best Carwash koordiniert. 

Bereits vor einigen Jahren entstand so der Kontakt zu von Hacht und zu STEVENS und genauso lange beobachtet er die Förderung des Sports an dieser Stelle. Dass es nun neben dem Racing Team ein Programm für ambitionierte, junge Nachwuchssportler unter der Leitung von Jens Schwedler gibt, findet er klasse. „Freude am Sport muss gefördert und Fleiß belohnt werden, insbesondere dann, wenn die Jugend mit solchem Eifer dabei ist.“ 

So sehen es auch der HRV und Jugendtrainer Jens Schwedler. Die Schüler ab 12 Jahren sollen die Möglichkeit erhalten, dem Sport entsprechend ihres Leistungsstandes nachzugehen und das 1x1 des Radsports zu lernen. Die Durchführung von Trainings, die gemeinsame Rennteilnahme oder Trainingslager sind hierfür natürlich wichtig, aber nicht für jeden selbstverständlich. Die Ausstattung mit entsprechendem Material ebenso wenig. So sind die Nachwuchssportler des HRV zwar mittlerweile gut ausgestattet, es ist jedoch auch allen bewusst, dass dies die Belohnung für fleißiges Training, gute Pflege des Materials und natürlich des ein oder anderen Rennerfolges ist. 

Das ganze Nachwuchsteam des HRV freut sich daher umso mehr einen großzügigen Sponsor für diese Arbeit gefunden zu haben und bedankt sich an dieser Stelle herzlichst für das Engagement. 

Die Frühjahrsausfahrt des Nachwuchsteams ist bereits in Planung – vielleicht findet sich ja in dem 10- köpfigen Team von Langhans & Daub in Neumünster auch noch ein Nachwuchs-Talent! 



Hinter jedem Unternehmen steht eine Geschichte. Unsere war bisher alles andere als gewöhnlich. Wir sind mehr als einmal gestolpert und hingefallen, besonders in der Anfangszeit. Was uns als Team zusammengeschweißt und immer wieder dazu gebracht hat, aufzustehen, war der Wunsch, unsere Fähigkeiten zu perfektionieren und uns als Experten auf unserem Gebiet einen Namen zu machen. Selbst als gewachsenes und solides Unternehmen bilden wir uns immer noch weiter und lernen mit jeder neuen Herausforderung etwas Neues dazu. Und was es nicht alles noch zu lernen gibt!

Erfolgreicher Stevens Cross Cup Hannover für HRV-Fahrer

Mit einer beeindruckenden Leistung setzte sich der erst 18-Jährige Luca Harter im Elite-Rennen durch. Als U23-Erstjahresfahrer bekam er eine 30-Sekündige Zeitvorgabe, die er auf dem schnellen Wiesenkurs in Hannover bis ins Ziel knapp vor seinem Vereinskamerad Yannick Gruner verteidigte. Luk Boving wurde Dritter. Yannick Gruner übernahm damit das gelbe Führungstrikot der Gesamtwertung.

In der U15 zeigte Anton Kochanowski erneut eine starke Leistung und wird Dritter. Marinus Kormeyer fuhr in der U17 auf den 8.Platz.

Gelungener Bundesliga-Einstand für Gruner und Kochanowski

04.10.20 Die beiden HRV-Fahrer Anton Kochanowski und Yannick Gruner feierten in Bad Salzdethfurt einen gelungenen Auftakt in die Bundesliga Cross-Serie. 

 

Bei seinem Bundesliga-Debut auf dem anspruchsvollen Kurs im Bike- und Outdoorpark fuhr Anton in der U15-Klasse nach einer Renndauer von 21:04 Minuten auf den hervorragenden 5. Platz ins Ziel, nachdem er aus der letzten Reihe gestartet war. Marinus Kormeyer belegte den 16. Platz.

 

Routinier Yannik nutzte den 1. Lauf am Samstag als Warm-Up und belegte den 13. Platz. Am Sonntag im 2. Lauf der Serie behauptete er sich von Beginn an vorne und konnte sich nach einem spannenden Rennen den 6. Platz sichern. 

Er liegt nun mit 70 Punkten auf dem 7. Platz der Gesamtwertung. Mit seiner Mannschaft, dem Stevens Racing Team, führt er nach dem Wochenende die Teamwertung Team Schamel und dem Stevens Racing Team U23 an.


STEVENS Cross Cup in Kaltenkirchen: Sieg für Anton Kochanowski 

27.9.20 Erstes Crossrennen, erster Sieg. So lautet das Fazit von Nachwuchsfahrer Anton Kochanowski, der beim STEVENS Cross Cup in Kaltenkirchen sein erstes Crossrennen der Saison bestritt und gleich die U15-Klasse gewann. Bei grau-nassen Wetter ging er auf den selektiven Kurs rund um die Kieskuhle, den er souverän meisterte und nach 30 Minuten die Klasse der männlichen U15-Schüler gewann. Damit übernahm er das gelbe Führungstrikot. Zweiter wurde Onno Bieberle (RSV Osterweddingen) vor Kilian Andt RSV Peitz).

Gruner Zweiter bei Elite Herren

Yannick Gruner, der für das STEVENS Racing Team fährt, bestimmte das Rennen der Elite-Herren lange mit. Gemeinsam setzte er sich mit Paul Lindenau in der zweiten Runde ab und vergrößerte den Abstand zu seinen Konkurrenten sukzessive. Vier Runden vor Schluss riss Lindenau eine kleine Lücke zu Gruner, der seinen starken zweiten Platz jedoch souverän bis ins Ziel verteidigte. Dritter wurde Max Lindenau.

Philipp Becker beendete das Rennen leider nicht.

U17-/ U19-Klasse 

In der U17-Klasse behauptete sich Marinus Kormeyer auf dem sechsten Platz, Frederik Havemeister wurde bei den Junioren Siebter.

Yannick Gruner Vierter beim Großen Preis von Buchholz

20.09.20 Beim GP Buchholz hat Yannick das Podium um nur wenige Meter knapp verpasst. In dem 88 Kilometer langen und extrem schnellen Rennen konnte sich niemand absetzen, sodass es zu einem Massensprint kam. Yannick suchte früh die Flucht nach vorne, wurde aber kurz vor dem Ziel gestellt und Vierter.

Erfolgreiche Cross-Saison für HRV-Fahrer


01.02.2020 Mit zahlreichen Siegen und Podiumsplatzierungen verabschiedeten sich die HRV-Fahrer nach der Cross-Saison 2019-20 in die wohlverdiente Saisonpause:

Jasper Pahlke (U19)

  • Vizedeutscher Juniorenmeister Cross (Albstadt)
  • Sieger Bundesliga-Gesamtwertung mit 6 Siegen
  • 3 Siege im Stevens Cross Cup
  • internationale Einsätze (Weltcup, Super Prestige etc.)


Luca Harter (U19)

  • 2. Platz Bundesliga-Gesamtwertung den 2. Platz
  • Sieg Weser-Ems-Cup
  • 6. Platz DM
  • internationale Einsätze mit BDR


Yannick Gruner (Herren Elite)

  • Gesamtsieger Weser-Ems-Cup mit 6 Siegen
  • 6. Platz Bundesliga Gesamtwertung
  • 4. Platz DM Cross (Albstadt)


Philipp Becker (Herren Elite) 

  • 6. Platz Bundesliga-Gesamtwertung 
  • 3. Platz Stevens Cross Cup Mölln
  • 6. Platz Gesamtwertung Stevens Cross Cup


Jens Schwedler 

  • Deutscher Meister Masters 3 (Albstadt) 


DM Cross: Gold für Schwedler, Silber für Pahlke

 

11.01.20 Bei der Deutschen Meisterschaft Querfeldein in Albstadt holten gleich zwei HRV-Fahrer Medaillen: Jasper Pahlke gewinnt Silber in der U19, Jens Schwedler wird Deutscher Meister bei den Masters 3.

 

Jasper Pahlke zeigte eine starke Leistung und setzte sich direkt nach dem Start ab. Im Soloritt führte er das Juniorenrennen bis zur Zielkurve an, bevor er noch von Marco Brenner gestellt wurde und sich somit den Vizedeutschen Meistertitel sicherte. Luca Harter wurde Sechster.

 

Jens Schwedler machte das Masters 3-Rennen spannend. Nach einem verhaltenen Start fuhr er zunächst an Position fünf hinter den Führenden hinterher, eher er sich nach der Hälfte des Rennens an die Spitze setzte und bis zum Ziel noch einen Vorsprung von 18 Sekunden vor dem Zweitplatzierten Joachim Hagl herausfuhr und mit Gold belohnt wurde.

 

Im Rennen der Elite-Herren fuhr Vereinskollege, Yannick Gruner, in der vorletzten Runde noch auf den hervorragenden 4. Platz vor. Philipp Becker belegte den 16. Platz. 

Harvestehuder radsport Verein